What´s in my bag ?! Mama-Edition

Wenn man Mama wird ändert sich natürlich auch der Inhalt der Handtasche. Die Handtasche die man täglich mit sich trägt wird dann auch größer und beinhaltet auf einmal ganz viel Nützliches für den MamaAlltag mit Kind. Was alles so in meiner Handtasche steckt zeige ich euch heute und erzähle auch für welche „Wickeltasche“ ich mich warum entschieden habe:

 

img_20161120_151646.jpg

Zuallererst erzähle ich euch mal warum ich keine typische Wickeltasche mit mir herumschleppe: Ich war auf der Suche nach einer schönen, schicken Wickeltasche und habe während der Schwangerschaft eine bei H&M gefunden die mir zwar nicht zu 100% zusagte, aber sie war damals das beste was ich finden konnte. Sie war anthrazit und hatte hellgraue, kleine Sprenkel drauf. Ich glaube ich habe sie höchstens ein paar Wochen dabei gehabt. Und zusätzlich meine kleine Umhängetasche. Die Wickeltasche war bis oben hin vollgestopft mit Dingen die ich eventuell gebrauchen könnte und wurde von Spaziergang zu Spaziergang voller. Irgendwann hatte ich mir dann eine zweite Tasche „für den Notfall“ gepackt. Zusätzlich. Es wurde immer mehr. Ich hatte dann alles doppelt dabei und brauchte selten etwas davon. Also entschied ich mich beim nächsten Spaziergang mal wirklich nur das Nötigste einzupacken und hatte auf einmal wieder Platz für meine Dinge in der Tasche – aber die Wickeltasche an sich gefiel mir immer noch nicht. Sie sah zu sehr nach einer Kreuzung aus Unitasche und Reisetasche aus und hatte diese übliche Kastenform mit zwei aufgesetzten Taschen drauf. Da ich mir zur Geburt eh selbst eine Designerasche schenken wollte war das nun der Zeitpunkt um mich endlich mal für eine zu entscheiden. Damit ich nicht wieder mit zwei Taschen unterwegs war entschied ich mich gegen die überaus hübschen Dionysus von Gucci und Drew von Chloé und für die Neverfull von Louis Vuitton in der Größe GM die mit einer kleinen Clutch inklusive kommt. Perfekt für mich! Bin ich mit Kind unterwegs nehme ich den ganzen Shopper mit, bin ich alleine unterwegs schnappe ich mir nur schnell die Clutch. Und hier kommt was ich täglich bei mir habe:

Die Clutch: Die Clutch fungiert bei mir quasi als Portemonnaie und beinhaltet neben Geld und Karten, welche ich einer durchsichtigen Zippertasche unterbringe, meine Schlüssel, sowie Kaugummi, eine Handcreme, Kopfschmerztabletten und Dextro Energie (Habe ich seit der Schwangerschaftsdiabates immer bei mir für Notfälle).

Im Shopper immer bei mir: Die Clutch und außerdem alles was ich für den MamaAlltag unterwegs benötige: Ein Spielzeug für Janosch (zum Beispiel Sophie la Giraffe), etwas zu trinken und zu essen für Janosch (Meistens ein Brötchen und Wasser im NUK Magic Cup), eine kleine Körperlotion für Janosch, Lansiloh Brustwarzengel so lange ich noch stille (die eignet sich übrigens im Winter auch super als Lippenpflege!), eine kleine Tube von meiner Augen- und Gesichtscreme, Sonnenbrille, Fieberzäpfchen, eine zusammenfaltbare Einkaufstasche und Wickel- und Wechselzeug für Janosch (Langarmbody, Strumpfhose, Windel, Feuchttücher, Einmalwickelunterlage, Müllbeutel für eventuell dreckige Anziehsachen vom kleinen Mann, Windelhygienebeutel falls mal kein Mülleimer in der Nähe ist und ich die volle Windel noch ein paar Meter spazieren trage). Und was auf dem Bild nicht mit drauf ist, ich aber auch immer dabei habe ist mein Handy und eine Falsche Wasser für mich.

Was tragt ihr denn immer bei euch und auf was könntet ihr auf keinen Fall verzichten? 

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.