BEAUTY // Beautylieblinge in Reisegröße

Heute geht ein neuer Beautybeitrag online. Ich habe meine Beautybag für unsere Flugreise nach Menorca nämlich ultra optimiert was Minigrößen angeht und dachte mir es ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt mal einen aktuellen Beitrag zu meinen Beautylieblingen zu schreiben – jetzt, wo ich sie alle mal beisammen habe, in Reisegröße:

In erster Linie geht es hier um Beautydinge wie Shampoo, Deo, Gesichtscreme. Dekorative Kosmetik werde ich euch heute nicht zeigen – obwohl ich davon mittlerweile auch eine gute Ansammlung von Reisegrößen habe! Aber wenn es um´s Thema Flugreise geht und wenn man mehr Platz und Gewicht für Outfits, Taschen und Schuhe freihalten will, dann sollte man als erstes auf die Maxigröße Bodylotion und die XXL-Angebotspackung Haarshampoo verzichten; Mascara und Co sind da eher nicht das Problem. Nehmt Reisegrößen mit, spart mindestens 5gk die ihr für Wichtigeres nutzen könnt und zur Not kauft man halt am Urlaubsort das was fehlt nach – wobei die meisten Hotels ja eh einen Kosmetik- und Beautyservice inkludiert haben und für Notfälle alles bereit stellen. By the way noch zu erwähnen: Ich zeige hier privat gekaufte Produkte, nichts wurde mir zugeschickt, gesponsert oder ähnliches! Und ein Erfahrungswert: Eine Reisegröße reicht bei mir immer mindestens für eine Woche, lässt sich leicht auswaschen und für die nächste Reise wieder befüllen (ok, beim Deo geht das nicht…).

Ich will euch jetzt nicht namentlich jedes einzelne Produkt nennen und vorstellen, rezensieren – ich dachte mir ich picke ein paar heraus und erzähle euch kleine Geschichten dazu. Wie zum Beispiel bei dem kleinen Bübchen Shampoo&Shower. Das habe ich einen Tag vor Abflug noch schnell für Nano gekauft, weil ich die riesige Flasche Hipp Shampoo nicht einpacken wollte und konnte. Himmel, riecht das gut! Hätte ich nie im Leben mit gerechnet! Geduscht hat Nano dann im Urlaub vor allem mit dem vom Hotel bereitgestellten Duschgel, da wir Unmengen benötigten um die wasserfeste Sonnencreme wieder abzuschrubben! Für die Haare habe ich bei ihm dann aber doch das Bübchen benutzt und ich glaube sobald das Hipp aufgebraucht ist, werde ich mal Bübchen nachkaufen. Einfach mal zur Abwechslung.

Elmex Kinderzahnpasta habe ich als Kind schon benutzt und unser Zahnarzt empfiehlt das auch immer noch u.a. Da es aber doch auch leicht erfrischend riecht und Nano ja wirklich sehr früh fast alle Zähne hatte, habe ich magenschonend ein Zahngel von Weleda benutzt. Aber ich denke er ist jetzt alt genug für eine schäumende Zahnpasta – let the Schaumparty begin! Ausspucken müssen wir aber noch üben… wir selbst nutzen übrigens auch Elmex und Aronal – klar gibt es auch davon Reisegrößen.

Ihr wisst vielleicht, dass ich Kontaktlinsen trage? Boah habe ich mich gefreut als ich letztes Jahr mal eine Reisegröße von meiner Kombilösung entdeckt habe! Die Normalgrößen fassen ja normalerweise mindestens einen halben Liter und ein halber Liter ist ungefähr 1/40 von dem was der Koffer wiegen darf! Da kann man echt Gewicht einsparen, weil man ja eh nur so wenig davon braucht.

Neu in meiner Beautyroutine taucht seit Kurzem ein Mizellenwasser auf, was es natürlich auch in Reisegröße gibt. Was ich ganz genau davon halte kann ich noch nicht sagen. Hilft es wirklich? Wirkt es bei mir? Praktisch finde ich definitiv, dass man damit auch abschminken kann. Spart halt einen Schritt. Habt ihr damit Erfahrungen gemacht?

Sonnencreme fand ich immer doof. Ich war davon überzeugt, dass ich keine brauche. So habe ich mir immer wieder kleine und große Sonnenbrände eingefangen. Ich wollte halt einfach braun werden und die Gesundheit war mir bis Mitte zwanzig schlichtweg egal.  Ich wusste zum Beispiel auch gar nicht, dass man trotz UV-Schutz braun werden kann – halt nur ohne den gefährlichen Zwischenschritt ROT. Seitdem achte ich selbst in meiner Tagespflege auf UV Schutz und habe in den Sommermonaten immer eine Reisegröße irgendeiner Sonnencreme in meiner Tasche – nicht nur im Urlaub! Momentan ist es eine von Nivea, die gab es als Zugabe in einem Angebotspack.

Zwar keine Reisegröße, aber für die Reise mega praktisch, kompakt und ultraleicht ist dieser Nagellackentferner von p2 – gibt es mittlerweile ja auch von anderen Firmen. Man braucht nicht einzelne Wattepads einpacken, kann on the go den alten Nagellack entfernen und spart Gewicht, denn es ist viel weniger Flüssigkeit nötig in so einer Box! Kennt ihr nicht? Ausprobieren. Kann man übrigens auch mal neu bestücken wenn nötig. Der Schwamm lässt sich herausnehmen, waschen und man füllt dann einfach mit neuem Nagellackentferner wieder auf.

Das waren meine aktuellen Lieblingsteile im Reisegrößenvormat – es ist wirklich unfassbar praktisch, dass es mittlerweile echt von jedem Produkt einen Mini gibt und wenn halt nicht, dann fülle ich um! Wie macht ihr das? Nehmt ihr überhaupt noch alles mit in den Urlaub, oder kauft ihr alles vor Ort? Nutzt ihr Reisegrößen, oder nehmt ihr Originalgrößen mit?

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.