SchwangerschaftsUpdate // Hallo 9. Monat!

Ja, ihr habt richtig gelesen. Hallo 9. Monat! Soweit ist es schon… Zumindest hört es sich schon sehr weit an, allerdings sind es noch 8 Wochen bis zum errechneten Termin (denn man ist ja 10 Monate lang schwanger, also 40 Wochen!). Leicht verwirrend alles, aber mir bleibt auf jeden Fall noch etwas Zeit – und das ist auch gut so, denn eigentlich habe ich noch viel vor bis zur Geburt! Und eigentlich bin ich auch der Meinung, dass der errechnete Termin 2 Wochen zu früh ist…mal schauen wann es dann wirklich losgehen wird… Genau einen Monat ist es her, dass das letzte SchwangerschaftsUpdate online ging und seitdem ist viel passiert und es hat sich so viel verändert – also wird es echt Zeit für ein neues Update:

endlich 30, mein 30. Geburtstag, Bielefeld, Blogger, mamblog, Modeblog, Mamablogger, schwangere Blogger, momazine, momazine.de

Seit dem letzten Update hat sich so viel geändert! Ich fühle mich nun richtig schwanger und kann es echt nicht mehr leugnen – der Bauch ist unfassbar gewachsen, ich kann mich nur noch erschwert bücken, bin mega schnell aus der Puste, habe einen riesen Hunger (immer!), suche unterwegs ständig Toiletten… typisch schwanger halt! Aber es ist toll, ich liebe diesen Zustand – die Kindsbewegungen sind nun richtig stark, Papa und Bruder wurden schon mehrmals getreten. Natürlich ist schwanger sein, wenn man ein Kleinkind hat, anstrengend – aber so halte ich mich natürlich auch fit, denn ich bin den ganzen Tag unterwegs, auch jetzt in der 32. Woche immer noch ohne Einschränkungen – aber klar, manchmal dauert halt einfach alles ein bisschen länger.

Übelkeit? Nein, schon lange keine Übelkeit mehr. Letztens dachte ich aber, dass ich diese späte Übelkeit mitnehme, war dann aber bloß Hunger. Es gibt ja Frauen denen nicht am Anfang übel ist, sondern am Ende der Schwangerschaft! Zum Glück hatte sich das nicht bestätigt.

Hunger? Ja. Immer und überall. Und auch egal ob ich Minuten zuvor gerade eine Portion Spaghetti Bolognese hatte – irgendwas MUSS ich dann essen… Und besonders viel Interesse habe ich momentan an Schokolade. So intensiv und gut hat sie mir noch nie geschmeckt! Und Lakritz ist auch sehr hoch im Kurs… Und Kaffee mit viel Milch und Vanillesirup. Aber ich esse weiterhin auch gerne mal nebenher eine riesen Schale mit Paprika, Gurke und Cherrytomaten…

Kopfschmerzen? Zum Glück jetzt echt schon lange nicht mehr gehabt, Kopfschmerzen in der Schwangerschaft sind ja nich so nice… das, was man an Schmerzmittel nehmen darf, hilft da ja eh meist nicht. Also danke, dass ich derzeit keine Kopfschmerzen habe!

Kindsbewegungen? Sehr stark! So intensiv habe ich das aus meiner ersten Schwangerschaft gar nicht in Erinnerung. Mini2 turnt manchmal so doll, dass es fast schon schmerzhaft ist: Tritte gegen die Rippen, kneten in Richtung Blase, lang strecken, an der Nabelschnur ziehen. Momentan ist er meistens morgens, mittags und abends für ein paar Minuten wach (und turnt sich den Speck vom Leib den Mama ihm durch die Massen an Schokolade schon beschert hat). Gestern hatte MiniJ gerade seine Hände auf den Bauch gelegt und bekam prompt einen ordentlich Tritt – fand er unfassbar komisch! Letzte Woche meine ich sogar mitbekommen zu haben wie sich Mini2 umgedreht hat. Ich kann das gar nicht richtig beschreiben wie sich das angefühlt hat; es war doller, er turnte länger und es flutschte am Ende so in eine Richtung… der Kontrolltermin bei der Ärztin bestätigte dann ein paar Tage später auch, dass der Kopf nun nach unten liegt.  Auch das habe ich damals bei MiniJ nicht beobachten können, zumindest erinnere ich mich nicht daran.

Sport? Ja, möchte ich gerne machen und ich fühle mich da auch echt noch fit genug für! Leider waren wir dann ja in den letzten Wochen öfter mal krank reihum und meine Lebensmittelvergiftung hatte auch längere Erholungsphase gefordert. Vielleicht schaffe ich es ja nächste Woche mal wieder zum Sport – Schwimmen, leichte Übungen und eine wenig Kardio bitte, ich vermisse das echt!

Umstandsmode? Ja, ich trage fast ausschließlich nur noch Umstandsmode! Ich habe jetzt endlich sogar einen Badeanzug gefunden (für richtiges Schwimmen sitzt ein Bikini einfach nicht fest genug!) und ein paar richtig bequeme Jogginghose sind erst vorgestern bei mir eingezogen. Außerdem kamen die Tage ein paar online bestellte Sachen an die ich euch demnächst bestimmt nochmal zeige irgendwie. Theoretisch würde ich allerdings noch in meine nicht-schwanger Sachen reinpassen, aber der Bauch wäre bei den Oberteilen dann nicht ganz bedeckt und die Hosen gingen nicht mehr  ganz zu… ist halt ein Babybauch „im Weg“.

Zahlen und Fakten: 

Schwangerschaftswoche: 32+0 heute

Schuhgröße: 39

Bauchumfang: 97 (4 cm sind in den letzten 4 Wochen dazu gekommen)

Gewichtszunahme: +12kg (69kg) – durch die Lebensmittelvergiftung kaum Gewichtszunahme in den letzten 4 Wochen

Und wie geht es mir? Ingesamt geht es mir weiterhin sehr gut, würde ich sagen. Aber in der 32. Woche machen sich dann nun doch langsam ein paar Schwangerschaftsbeschwerden deutlich: Bei langen Strecken zu Fuß muss ich ständig auf Toilette und manchmal drückt der Beckenboden und manchmal zieht es im Rücken. Schlafen gestaltet sich so langsam schwierig, weil der Bauch einfach schwer ist mittlerweile. Mal eben umdrehen ist fast schon nicht mehr und wenn ich auf der rechten Seite liege, dann schläft auch gerne mal mein Arm ein. Aber man kann ja auch nicht die ganze Nacht auf der linken Seite liegen… Auf dem Rücken und auf dem Bauch liegen geht aber absolut gar nicht mehr – also bleibt ja nur noch die seitliche Position, bei der ich den Bauch polstern muss, da sein Gewicht sonst zu sehr in den Seiten zieht. Aber ich will mich noch gar nicht beschweren, ich weiß ja, dass es durchaus noch anstrengender wird. Mein Hunger ist riesig, meine Laune ziemlich schnell mal im Keller und ich bin halt einfach richtig schwanger.

Schwangerschaftsvorsorge: Die letzte Vorsorge war am Donnerstag und beinhaltete auch das dritte Screening. Es ist alles gut, Kind gut entwickelt, bei mir alles in Ordnung und die richtige Lage für eine natürliche Geburt wurde bestätigt. Es steht also derzeit nichts meinem Wunsch nach einer natürlichen Geburt in meiner Wunschklinik im Wege.

Ich erinnere mich noch daran, dass ich damals bei meiner ersten Schwangerschaft in den letzten Wochen wöchentlich ein Update geschrieben habe – würde euch das dieses Mal auch interessieren und wenn ja, ab wann sollte ich damit starten? Schon direkt, oder erst so ab Woche 35? Das soll es jetzt erstmal gewesen sein für heute, ich denke ich habe nichts vergessen… schwanger ist man ja doch gerne mal etwas sehr vergesslich…

XXX

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.