SchwangerschaftsUpdate // Hallo 19. Woche! Hallo erste Tritte!

SchwangerschaftsUpdate // Hallo 19. Woche! Hallo erste Tritte!

Wow, fünf Wochen ist das letzte Update bereits her! Ich bin jetzt in der neunzehnten Woche schwanger und finde es total erstaunlich wie unterschiedlich man diesen wunderschönen Zustand empfinden kann. War ich bei Janosch die ersten 20 Wochen total ausgelaugt und müde und zu nichts im Stande, so kann ich bisher echt behaupten, dass es mir total gut geht! Klar, am Anfang hatte ich die typischen Anzeichen wie Übelkeit, Müdigkeit und Heißhungerattacken deluxe – aber viel schwächer als vor zwei Jahren. Vielleicht nehme ich mir das alles auch einfach nicht so zu Herzen, weil ich es schon kenne, oder habe auch einfach keine Zeit es so richtig zu wahr zu nehmen da ich ja diesen wunderbaren Wirbelwind um mich herum habe! Manchmal liege ich abends tatsächlich im Bett und denke „Ach stimmt ja, ich bin schwanger!“. Man vergisst es tagsüber tatsächlich, ich wollte das ja nicht glauben als ich das mal gelesen habe letztes Jahr. Im Alltag sollte ich mich vielleicht so langsam aber doch mal daran erinnern, denn schwer heben und rennen merke ich dann am nächsten Morgen doch schon hin und wieder mal am leicht ziehenden Beckenboden. Ja so ist das, schwanger mit Kleinkind ist was ganz anderes als ganz für sich schwanger zu sein.

Übelkeit? Ja das ist so ein Thema für sich. Ich dachte ich hätte es hinter mir gelassen in Woche 13. Jetzt kommt es ab und an aber wirklich nochmal um die Ecke und versaut mir so manches Vorhaben! Da hilft nichts, hinlegen kann ich mich dann aber auch nicht. Also durchziehen und weitermachen. Manchmal hilft Wassermelone – wahrscheinlich reine Einbildung!

Bauchnabel? Wie auch in der letzten Schwangerschaft ploppte der Bauchnabel direkt am Anfang schon raus und verriet, dass es keine Wampe, sondern ein Babybauch ist! Ich find es nicht schlimm, werde meine Gynäkologin aber wohl beim nächsten Termin mal drauf ansprechen. Vielleicht ist es ja doch ein alter, unentdeckter Nabelbruch, denn nach der Rückbildung letztes Jahr verschwand er ja auch nicht ganz. Da ich mich aber noch gar nicht informiert habe darüber kann es natürlich auch sein, dass das ganz normal ist und ich bloß noch nicht weiß…

Umstandsmode? Bisher passe ich immer noch in meine normalen Klamotten rein, die Hosen zwicken noch nicht und die Kleider, zumindest die stretchigen, passen auch noch. Lediglich meine T-Shirts werden vorne nun etwas zu kurz und ich bin letzte Woche auf die Mama Shirts umgestiegen die ich noch von vor zwei Jahren im Schrank liegen hatte. Ich freue mich aber total wenn ich dann irgendwann bald mal was brauche, ich liebäugle schon mit ganz tollen Kleidern von asos! Aber bisher ist mein Bauch halt einfach noch zu klein dafür.

Diabetes? Da ich in der letzten Schwangerschaft einen Gestationsdiabetes entwickelt hatte, muss das dieses Mal ganz besonders beobachtet werden – den ersten Test habe ich bereits in der 9. Woche hinter mich gebracht und kann mich über ein bisher negatives Ergebnis freuen! Hoffentlich bleibt das so! Wenn ich keine Auffälligkeiten bemerke, dann habe ich erst in ein paar Monaten einen weiteren Termin beim Diabetologen und darüber freue ich mich sehr! Da ich aber in den letzten Wochen unfassbar viel Appetit auf Schokolade entwickelt habe, befürchte ich schon fast, dass ich bald doch einen ZwischenTermin beim Diabetologen ausmachen muss. Ich beobachte das mal und messe vielleicht einfach mal probeweise meinen Blutzucker…

Gewichtszunahme? Damals bei Janosch hatte ich zum jetzigen Zeitpunkt bereits 8kg angesammelt, da ich meine Übelkeit da besonders mit fettigen Speisen behandelte. In dieser Schwangerschaft halte ich das etwas anders und habe wohl dadurch auch immer noch eher sehr wenig zugenommen – das kommt aber bestimmt noch wenn ich so an den Hunger zurückdenke, den ich letztes Mal ab der 20 Woche hatte!

Heißhungerattacken? Alles was gesund ist ist meins. Vitamine und Nährstoffe her damit! Ich bilde mir sogar ein sofort zu merken wenn ich mal einen Tag zu ungesund gegessen habe. Viel Obst, Gemüse und so wenig Zucker wie möglich stehen momentan auf meinen täglich spontanen Menüs. Weiterhin könnte ich mich in Manchego auf Brot mit Tomaten reinlegen und stehe total auf Pasta mit Pesto. Und Grapefruit! Und Wassermelone!

Schwangerschaftsproblemchen? Die heißen Temperaturen brachten ein wenig Kreislaufschwäche mit sich, ich musste mich hin und wieder mal hinlegen und ausruhen und ich habe bei starken Wetterumschwüngen Kopfschmerzen. Kopfschmerzen sind besonders doof, da ich ja keine Tablette nehmen kann und auch nicht will. Und ich habe Kompressionsstrümpfe für den Flug in den Urlaub verschrieben bekommen. Aber ansonsten ist derzeit alles gut! Ich renne oft zur Toilette, das könnte ich noch erwähnen. Da drückt halt jetzt öfter mal jemand in Richtung Blase.

Schöne Momente? JA! Ich spüre so langsam, aber wirklich hier und da Kindsbewegungen was die ganze Sache nun endlich etwas realer macht! Und Nano (wenn man Janosch fragt wie er heißt antwortet er „Nano“ – furchtbar süß, oder?! Er hat seinen Spitznamen weg würde ich sagen!), der ja eigentlich noch gar nicht richtig begreifen kann was da in meinem Bauch passiert, kommt immer wieder an, umarmt und küsst den Bauch ganz vorsichtig und sagt „Baby“. Die Kleinen wissen einfach echt viel mehr als wir uns manchmal vorstellen können.

Das war´s erstmal wieder, ich versuche mal, dass der Abstand zum nächsten Update nicht so groß wird wie letztes Mal.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.