SchwangerschaftsUpdate // deutliche Tritte und Wehwehchen 23.SSW

Eigentlich gab es ja grade erst ein neues SchwangerschaftsUpdate (kann man HIER nachlesen) aber seit ungefähr einer Woche ist einfach mal alles anders! Ich fühlte mich von jetzt auf gleich richtig schwanger, der Bauch ist langsam im Weg, bücken fällt nicht mehr so leicht, heben wird unangenehm und jeden Morgen schmerzt mein Beckenboden – oder ist es ein Symphysenschmerz (aber eigentlich darf ich gar nicht meckern…eine Freundin von mir ist zeitgleich schwanger und der geht es leider richtig mies seit Anfang an…)? Außerdem war ich vor ein paar Tagen beim Gynäkologen und daher gibt es heute ein neues SchwangerschaftsUpdate:

SchwangerschaftsUpdate, Tagebuch einer Schwangeren, Schwangerschaftstagebuch, mamablogger, schwangere blogger, Bielefeld, babybauchbild, fashionblogger schwanger, elternblog,

Übelkeit? Keine Übelkeit mehr, juhu! Also ich hatte diese Schwangerschaft ja eh kaum Übelkeit, aber ich freue mich trotzdem, dass es vorbei ist! Leider esse ich seitdem auch mehr, weil der Hunger zurück ist…

Kreislaufprobleme? In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich unfassbar häufig Kreislaufprobleme und das ganze wurde damals im fünften Monat durch eine astreine Synkope zwischen Kleidungsständern beim Shoppen gekrönt. Ich muss sagen ich hatte ein bisschen Schiss dieses mal wieder gleiches erleben zu müssen. Einfach so, ohne große Vorankündigung, umzukippen ist wirklich nicht schön. Bisher lieb mir das dieses mal tatsächlich erspart. Trotzdem habe ich sowas wie Kreislaufprobleme was wohl unter anderem an einem sehr niedrigen Blutdruck liegt (weswegen ich wohl ich häufiger mal meine Kompressionsstrümpfe tragen sollte…) und ich habe auch das Gefühl, dass es mir eher schlecht geht, wenn das Wetter schwül ist. Warm ist gut, aber hohe Luftfeuchtigkeit nicht.

Bauchnabel? Weiterhin Nabelbruch, daran wird sich nichts ändern. Ein paar Monate nach der Geburt steht also evtl. eine OP an – gibt Schlimmeres denk ich!

Umstandsmode? Ich würde sooo gerne ganz viele Kleider shoppen, aber leider macht ja das Wetter irgendwie nicht mit! Letztens durfte aber eine Biberjeans mit Umstandsbündchen einziehen. T-Shirts habe ich ja reichlich aus der Schwangerschaft mit Janosch, aber die sind alle schlicht und es darf ein bisschen mehr Print sein dieses mal. Auch Pullover wären schön. Aber soll ich jetzt schon direkt Pullover kaufen? Oder bekomme ich wieder dieses Schwangerschaftshitze wie letztes Mal und renne bei 5 Grad im Tanktop rum? …daher warte ich erstmal mit dem Shoppen.

Diabetes? Bisher keine positive Testung, aber in ein paar Wochen habe ich einen erneuten Termin für einen großen OGTT (oraler Glucosetolleranztest), darf dann schreckliche 350ml Zuckerwasser trinken und hoffentlich auch diese Runde meistern.

Gewichtszunahme? Ja. Anderes Thema bitte. (ist nicht viel, aber es geht wieder los und ich weiß, dass es an Schokolade, Kakao und Weihngummie liegt…) Mich ärgert nicht die wachsende Zahl auf der Waage, sondern, dass ich so unkontrolliert esse! So ungesund leider!

Heißhungerattacken? Nö, nur unfassbaren Appetit auf Süßes! Und das viel zu oft und viel zu viel!

Schwangerschaftsproblemchen? Kreislaufschwäche wie oben beschrieben wegen niedrigem Blutdruck. Aber was mir momentan wirklich ein wenig zu schaffen macht ist ein Symphysenschmerz, oder der Beckenboden, oder irgendwas in der Gegend. Sobald ich meine Position ändere, zum Beispiel nach langem Sitzen aufstehe, dann schmerzt es und braucht ein paar Schritte bis es nachlässt. Vielleicht habe ich die letzen Wochen wirklich zu schwer getragen und es wirklich übertrieben. Aber einfach gar nicht mehr tragen ist halt mit einem 1,5jährigen Wirbelwind nicht so einfach. Ich versuche nun auf jeden Fall weniger zu tragen und öfter mal die Füße hoch zu legen und habe mir ein von meiner Ärztin einen Symphysengurt rezeptieren lassen – bin gespannt wie und ob er hilft und werde berichten! Außerdem habe ich nachts auf einmal Probleme zu liegen, ich brauche tatsächlich schon ein Lagerungskissen und werde wohl die Tage auch mal mein altes Stillkissen für den Zweck wieder ausgraben! Oder mir vielleicht dieses Mal doch so ein Rundum-Lagerungskissen bestellen – so eins in Form eines „U“ das 1,60m lang ist und viel zu viel Platz wegnehmen würde…aber wenn es hilft… Und die ersten Wassereinlagerungen machen sich bemerkbar. Finger und Füße schwellen gegen Abend gerne mal an, wodurch auch schon so manches paar Schuhe doch etwas zu klein ist.

Schöne Momente? Regelmäßig spüre ich nun abends Tritte, bevorzugt gegen die Blase. Und das erste Anstups-Spiel hatten wir auch schon – unfassbar dass es tatsächlich schon so weit ist, dass man die Tritte an der Bauchdecke sehen kann! Und das trotz Vorderwandplazenta!

Nestbautrieb? Kann ich weiterhin verneinen. Ein paar Dinge kaufe ich aber mittlerweile hier und dort mal ein, aber bevor ich demnächst unkontrolliert loslege will ich erstmal die Kisten mit Janoschs zu kleinen Sachen durchforsten und eine vernünftige Bestandsaufnahme machen! Aber Lust hätte ich schon das Kinderzimmer neu einzurichten, beziehungsweise endlich mal eins einzurichten…inklusive neuer Wandfarbe!

xxx

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.