Schwangerschaft // Meine Bucket List – Countdown Mini 2

Bucket List, Schwangerschaft, Countdown Geburt, was man vor der Geburt nochmal gemacht haben sollte, Mamablog Bielefeld, momazine, momazine.de,  Blogger mit Kind, schwangere Blogger

Ich glaube ich habe es mal erwähnt… ich bin schwanger. Bereits im siebten Monat jetzt. Wenn Mini 2 dann Ende des Jahres endlich da ist, dann haben wir zwei Kinder unter zwei Jahren! Das hört sich nach Trouble und Stress an und ich denke es wird turbulent  – aber natürlich denke und weiß ich auch, dass wir das absolut schaffen werden. Sonst hätten wir uns ja nicht darauf eingelassen (sagt sie jetzt…).

Da die kleine Babyzeit mit Janosch noch gar nicht soooo weit zurück liegt wie es sich manchmal anfühlt, weiß ich aber noch ganz genau wie ich mich manchmal gefühlt habe, was ich in manchen Zeiten vermisst habe und habe mir nun eine Liste, eine Bucket List zusammengestellt mit Dingen die ich unbedingt noch bis zur Geburt von Mini 2 einmal für mich machen will. Und die teile ich heute mit euch.

  • Janosch wird derzeit im Kindergarten eingewöhnt – was wirklich ganz toll klappt, da die beiden (Tagesmutter und Erzieherin mit 9 Kindern – tolle kleine Gruppe!) das wirklich ganz toll machen! Ich möchte die drei Monate nach abgeschlossener Eingewöhnung und bis zur Geburt dafür nutzen, meine dann kurzzeitig zurückgewonnenen Vormittage wieder etwas zu strukturieren. Die Blogdinge in die Vormittage packen, Nachmittage dann voll und ganz mit Janosch und als Familie verbringen.
  • Ich habe einen VHS Kurs für Fotografie gebucht. Durch das jahrelange Bloggen habe ich mir meine Kamera zwar schon irgendwie selbst erklärt und mein fotografisches Auge über die Jahre geschult – aber so ein Grundlagen Kurs fehlt mir noch. Denn wenn wir mal ehrlich sind: Blende? Belichtungszeit? Die anderen 100 Einstellungen an meiner Nikon? Derzeit keine Ahnung. Ich fotografiere zwar nicht mehr so wie am Anfang zu hundert Prozent im Automatikmodus, aber ich will mehr können. Hoffentlich dann nach dem Kurs! An fünf Abenden werde ich mich ab Mitte September dann also weiterbilden.
  • Kino. Wann war ich das letzte Mal im Kino?? Ich glaube  2015… nee stimmt nicht, Anfang des Jahres war es tatsächlich, mit einer Freundin. Aber mit meinem Mann war der letzte Kinobesuch wirklich 2015 und wir sind die Jahre vor Janosch sehr häufig und gerne ins Kino gegangen. Der Lieblingsmann und ich haben uns schon Pläne geschmiedet. Zwar könnten wir auch die Omas einbinden, aber Kinos haben ja auch mal um 11 Uhr am Vormittag geöffnet und während der Mini im Kindergarten spielt werden wir mindestens einmal ins Kino gehen. Und ein zweites Mal dann abends mit Oma als Babysitterin.
  • Wellness! Ich werde mir mindestens eine ganze Woche lang die Vormittage für Wellness blocken! Sobald ich morgens vom Kindergarten zurück komme, werde ich mir jeden Morgen die Badewanne einlassen, Multi Masking betreiben, mir die Nägel lackieren, meine Haare pflegen und im Anschluss föhnen und stylen. Eine Woche lang ordentlich genießen und ich werde mich das ganze erste Babyjahr daran erinnern und während ich Baby 2 nachts durch die Wohnung tragen werde mir vormantran: Deine Zeit kommt wieder! Denn das tut sie, auch wenn man in den Momenten nicht dran glauben will.
  • Eigentlich würde ich gerne noch nach London reisen für ein paar Tage. Vielleicht schaffen wir das tatsächlich noch im Herbst. Vielleicht nicht mit dem Flieger, ich glaube da gibt es ab einer bestimmten Schwangerschaftswoche irgendwie Ablehnmöglichkeiten seitens der Airlines… Aber mit dem Auto und der Fähre wäre das ja absolut möglich. Was mich nach London zieht weiß ich echt nicht, aber darüber denke ich schon das ganze Jahr nach!
  • Zwar hört sich der nächste Punkt jetzt stark nach Nestbautrieb an, aber: Ich möchte die Wohnung weiß streichen lassen. Sie hat es echt nötig. Und bevor hier bald noch mehr Zeug einzieht und noch mehr Leute in anderen Zimmern untergebracht werden wollen wenn nachts die frisch gestrichenen Zimmer durchlüften…dann lieber jetzt noch. Jetzt, wo es draußen noch warm ist und man bei offenem Fenster schlafen kann.
  • Und noch etwas das eher Nestbautrieb ist: Endlich ein Kinderzimmer einrichten (wir müssen nur noch aufbauen, es ist alles da…seit einem Jahr) und das Schlafzimmer auf Familienbett optimieren…heißt: neues Bett, Schnickschnack raus.
  • In meiner letzten Schwangerschaft habe ich die Nächte mit dem Lesen toller Bücher verbracht. Seit der Geburt haben meine Hände leider kein einziges Buch mehr berührt und ich wüsste spontan auch gar nicht was ich jetzt lesen wollen würde – aber ich möchte bis zur Geburt meines zweiten Kindes ein Buch gelesen haben. Eins das nichts mit Erziehung, oder Babythemen zu tun hat. Einen Roman, oder sowas. Eigentlich ist es mir schon fast egal was. Hautsache lesen und abschalten. Und dabei einen Tee trinken. Warm. Nicht kalt. Vielleicht greife ich auf dem nächsten Flohmarkt einfach mal bind in eine Bücherkiste!
  • Und natürlich möchte ich auch so viel Zeit wie möglich mit Janosch alleine verbringen, nochmal ganz intensiv Mama-Sohn-Zeit erleben wie es in den ersten Monaten mit Baby 2 wahrscheinlich nicht klappen wird.
  • Regelmäßig Sport wäre dann auch noch so ein Punkt. Vor allem Schwimmen und kräftigende Übungen für Rücken und Nacken. Gut für mich und meine Haltung, aber auch eine gute Vorbereitung auf die Stillzeit! Und vielleicht den ein, oder anderen Kurs im Fitnessstudio besuchen – Yoga zum Beispiel!
  • Apropos Stillzeit. Mein Körper wird sich nach der zweiten Geburt und mit der zweiten Stillzeit wieder verändern und ich möchte ihn gerne fotografisch festhalten so wie er jetzt ist. So wie er kurz vor der Geburt sein wird. Denn ich mag meinen schwangeren Körper und höchstwahrscheinlich wird es meine letzte Schwangerschaft sein – denn ein drittes Kind ist derzeit absolut nicht geplant. Die Fotos werden für mich persönlich sein, ich werde sie nicht auf dem Blog teilen. Irgendwann in den nächsten Wochen und Monaten werde ich mir eine helle Ecke zuhause einrichten und alles für ein Fotoshooting mit Selbstauslöser besorgen und aufbauen und mir meine persönlichen Erinnerungsbilder festhalten. Und vielleicht möchte ich auch so derzeit typische BabyBumpBilder im Wald mit Tüllkleid machen. Blaues Tüllkleid vor grünen Meer aus Tannenbäumen. Mal schauen. Mit Selbstauslöser dann ja alles möglich.
  • Ich werde dieses Mal einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen. Aber keinen Typischen. Ich werde 10 Wochen lang (in einem Bielefelder Krankenhaus unter Anleitung einer Oberärztin) in einem Kurs Selbsthypnose üben um mich selbst während der Geburt in Trance setzen zu können. Auch nach einer bereits doch eher heftigen ersten Geburt glaube ich noch an die Möglichkeit von HypnoBirthing und bin gespannt wie das so wird. Im Kurs. Und bei der Geburt. Ich werde berichten.

Das ist meine persönliche Bucket List zum Countdown für die Geburt meines zweiten Kindes. Hattet ihr auch so eine Liste? Was war euch wichtig?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.