Rezept: Gorgonzolasauce für Nudelgerichte

Guten Morgen! Ihr wisst noch nicht, was es heute Mittag bei euch zu essen geben soll und ihr habt nicht viel Zeit zum Kochen? Dann habe ich heute eventuell ein interessantes Rezept für euch, ich möchte das Rezept für meine milde Gorgonzolasauce mit euch teilen:

Früher dachte ich immer eine Gorgonzolasauce wäre unfassbar schwer! Warum weiß ich gar nicht, aber ich stellte mir immer vor, dass sie ewig lange köcheln muss um cremig zu werden, dass Zutaten reinkämen die ich nicht kenne, oder habe und dass sie mir einfach nie gelingen würde. Und dann bekam ich letztens so einen Heißhunger auf so eine Sauce und wollte keine fertige kaufen – also musste ich mich rantrauen. Ich habe mir extra kein Rezept zuvor rausgesucht um einfach mal zu schauen, ob ich es nicht auch so hinbekomme. Also kann es sein, dass bei meinem Rezept irgendetwas fehlt, dann sagt mir gerne Bescheid! Auf jeden Fall schmeckt sie so ganz genauso wie ich mir eine milde Gorgonzolasauce vorstelle:

Einkaufszettel:

Ihr braucht ein Stück Gorgonzola, genauso viel Milch (nur dann statt Gramm halt Milliliter!), Olivenöl, Pfeffer, Dulcita Mini Rispentomaten, eine hand voll frische Basilikumblätter und Nudeln eurer Wahl.

In einer beschichteten Wokpfanne kocht sich so eine Sauce am besten, denn da brennt sie schwieriger an! Gebt die Milch und das Stück Gorgonzolasauce in eine beschichtete Pfanne, lasst den Gorgonzola bei voller Hitzeleistung schmelzen und ganz automatisch verbindet sich der geschmolzene Käse mit der Milch – ein wenig ab und an umrühren unterstützt dies.

 

Dann Pfeffer und einen Schuss Olivenöl zugegeben, umrühren und etwas ziehen lassen. Abschmecken und quasi fertig! Dass es wirklich so einfach ist, hätte ich niemals gedacht! Halbiert die Dulcita Tomaten und gebt sie mit in die Wokpfanne, noch einmal umrühren und wenn die Nudeln fertig sind könnt ihr eure selbstgekochte Gorgonzolasauce genießen. Das ganze dauert ungefähr bloß eine viertel Stunde! Vor dem servieren gebt ihr dann schnell noch die Basilikumblätter drüber.

Natürlich wollen wir diese Gorgonzolasauce zu Nudeln genießen und die gebe ich immer dann in kochendes Wasser, wenn der Gorgonzolakäse anfängt zu schmelzen – dann ist nämlich alles gleichzeitig fertig. Mild wird meine Gorgonzolasauce weil ich genauso viel Milch wie Käse benutze, wenn ihr einen intensiveren Geschmack bevorzugt, gebt einfach weniger Milch hinzu. Die mildere Variante mögen übrigens auch Kinder, meiner verschlingt seine Portion immer!

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.