Meine Beauty Musthaves (nicht nur für Moms)

Immer mal wieder zeige ich hier auf dem Blog mal Beautyprodukte die ich als Mama nicht mehr missen möchte, aber sie sind natürlich auch für alle Nicht-Mamas total lasse, denn sie zeichnen sich immer entweder durch lange Haltbarkeit, oder ultraleichte Anwendung, oder unfassbarer Pflegeleistung aus – denn wir Mütter haben wenig Zeit für Beauty und sind immer auf der Suche nach schneller, besser, günstiger, gesünder usw. und davon kann jeder profitieren 😉

Ich habe also heute morgen mal wieder in meiner Kosmetiktasche und im Badezimmer gekramt und muss euch unbedingt folgende Teile vorstellen:

Dieses Mal sind wieder ein paar pflegende Produkte dabei, denn so ein Schwangerbauch braucht viel Pflege von Anfang an. Er wächst fast täglich ab einem gewissen Zeitpunkt und die Haut wird stark strapaziert und natürlich möchte man Dehnungsstreifen soweit wie möglich vermeiden! Dehnungsstreifen, weiß man jetzt, sind zwar zum größten Teil genetische Veranlagung, bzw. wie die Haut auf diese Strapazen reagiert, aber ein wenig kann man mit guter Pflege in diesen Vorgang eingreifen und seinen Körper mit reichhaltiger Creme, oder einem Öl, unterstützen. Ich habe mich dieses Mal für eine Creme von Rituals entschieden, für die „Stretch Mark Tommy Cream“. Sie riecht angenehm, pflegt langanhaltend und mild. Ob sie allerdings wirklich hilft kann ich noch nicht sagen, berichte aber gerne nach er Geburt darüber.

Ein weiteres pflegendes Beauty Musthave ist das „mum to be all over balm“ von Balm Balm. Eigentlich auch zur Pflege und zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen gedacht, ich nutze es allerdings für besonders trockene Stellen an meinen Händen und pflege meine Lippen damit! Es besteht aus verschiedensten pflanzlichen Ölen und ist zu hundert Prozent natürlich – so muss das sein!

Und dann habe ich noch zwei weitere Produkte für besonders trockene Haut. In dieser Schwangerschaft kämpfe ich nämlich gerade mit sehr trockener Gesichtshaut und juckenden, trockenen Beinen und Rücken! Ich erinnere mich an einen Zeitraum als ich mit dem Mini schwanger war, da war das ähnlich, nur weiß ich nicht mehr welche Produkte ich damals verwendet hatte und musste mich dieses Mal wieder neu durchprobieren. Mir hilft momentan sehr gut die reichhaltige Gesichtscreme von Caudalie „Vine(aktiv)“ die ich nach aufsprühen eines Thermalsprays in mein Gesicht einmassiere. Sie reizt nicht, pflegt gut, und riecht himmlisch! Leider nicht ganz günstig, aber lohnt sich. Und ich nutze momentan die LIPIKAR Körperlotion von La Roche-Posay gegen trockene, juckende Haut an Beinen und Rücken. Zusätzlich versuche ich besonders viel über den Tag verteilt zu trinken, seitdem ich darauf wieder achte wird die Haut auch wieder besser.

Kommen wir zu Haarpflege und meinem derzeitigen Lieblingsduft: Komischerweise vertrage ich seit kurzem, wohl hormonell durch die Schwangerschaft bedingt meine Haarkur nicht mehr. Meine Haut an Hals, Décolleté und oberer Rücken reagiert mit leichten, rötlichen Hautreizungen nach der Anwendung in der Dusche und so habe ich mich nun für ein Produkt entschieden dass ich noch aus meiner Kindheit kenne und das man nach dem Duschen ins nasse Haar sprüht: Die „Oil nutritive express reparier Spülung ohne Ausspülen“ von Gliss Kur. Klar, ist wohl zu hundert Prozent ein chemisches Produkt und gehört definitiv nicht in die Kategorie „natürlich gesund“, aber hey, der Nutzen ist unfassbar groß, es spart mir Zeit beim Haarekämmen und meine Haare fusseln nach dem Fönen nicht in alle Richtungen, sondern liegen seidig weich und sehen gepflegt aus. Vor allem die gute Kämmbarkeit und der unfassbar gute Geruch sind ein Pluspunkt.

Außerdem nutze ich momentan sehr oft ein Haartool mit dem mal blitzschnell einen Dutt zaubern kann, der sogar den ganzen Tag halten kann! Und das ist wohl etwas worüber sich jede Mama freut! Einmal Haare machen und den ganzen Tag gut aussehen! Kennt ihr noch diese Lineal-Armbänder aus der Kindheit die man sich auf den Unterarm geschlagen hat und die sich dann um den Arm gelegt haben? Genau so, bzw. so ähnlich funktioniert dieses Haartool. Man dreht es ins Haar ein, knickt es, zupft es ordentlich, fertig. Gibt Anleitungen bei YouTube! Das Ding findet man online unter „Knotenrolle“, oder unter „Dutthelfer“ und es kostet um 2€.

Und da ich in dieser Schwangerschaft wieder unfassbar doll auf tolle Düfte stehe, kommt hier mein momentaner Lieblingsduft den ich mehrmals täglich aufsprühe: Es ist das flourishing bed&body ist „cherry blossom“ aus der „the Ritual of Sakura“ Reihe von RITUALS. Ja, eigentlich kein Parfum, aber ich kann halt grad nicht anders und sprühe es auf jedes Kleidungsstück! Es ist ein total entspannender Duft, testet ihn mal!

Und natürlich braucht Mama auch dekorative Kosmetik. Als Mama hat man Augenringe, vor allem als schwangere Mama natürlich auch Pickel und überhaupt freut man sich über die kleinen Helfer die einem Kontur und Farbe ins Gesicht zaubern: Seit ewigen Zeiten mein Musthave in Sachen Concealer: der Liquid Camouflage high coverage Concealer von Catrice in waterproof! Meiner Meinung nach gibt es keinen besseren und ich habe die letzten Jahre wirklich viele ausprobiert! Mit 4€ war er sogar der günstigste in meiner Testreihe!

Für einen vollen Wimpernkranz und wache Augen nutze ich die Last Sensationell Mascara von Maybelline Jade, ein ganz tolles tiefes schwarz und durch die geschwungene Bürste leicht im Auftrag und präzise.

Für ein bisschen mehr sommerlichen Glow benutze ich das ganze Jahr über den „natural fit sun Bronzer“ von Astor. Und er hält ewig – wenn ihn der Mini nicht runterschmeißt. Was ich an ihm besonders mag ist, dass keine riesigen Glitzerpartikel enthalten sind, das sieht immer so unnatürlich aus finde ich.

Da meine Augenbrauen durch das viele Zupfen in meiner Jugend und von Natur aus eh sehr dünn sind, unterstütze ich sie gerne mit Stiften von Patrice die ich mit ewigen Jahren nutze. Sie sind schon so abgegriffen, dass ich nur noch wenig erkennen kann, aber auf einem noch neueren steht drauf „longlasting Brot definer“. Es gibt sie in verschiedenen Farbtönen.

Zum Schluss der morgendlichen Badroutine und immer wieder über den Tag verteilt, tupfe ich sanft ein wenig Lippenfarbe auf. Auch dieser Stift ist von Catrice und nennt sich „Matt Lit Artist 6hr“. Ich nutze zur Zeit ein bräunliches rosa, leider steht keine Nummer oder ähnliches auf dem Stift, die Kosmetikindustrie nennten Farbton aber jener mal rosenquarz zum Beispiel.

Und was nutzt ihr zur Zeit gerne, seid ihr vielleicht auch schwanger und könnt momentan auf ganz spezielle Produkte nicht mehr verzichten? Oder habt ihr Produkte in eurer Schwangerschaft kennen gelernt die ihr seitdem immer noch benutzt? Erzählt mal!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.