Flohmarkt Portrait // Weiberkam Mädelsflohmarkt (Paderborn/Schützenhof)

Ihr wisst, ich liebe Flohmärkte! Und ich habe vor ewiger Zeit mal erwähnt, dass ich euch hier auf dem Blog gerne immer mal wieder welche vorstellen möchte und damit fangen wir heute an: Ich nehme euch mit auf den Weiberkram Mädelsflohmarkt in Paderborn wo ich letzten Sonntag einen Stand hatte und einen Großteil meiner Kleidung verkauft habe. Alles was sich so die letzten Monate und Jahre angesammelt hatte – alles was zwar ganz toll, aber nicht hundert Prozent me war – musste weg! Ich zeige euch heute meinen Stand, gebe mein Feedback zum Flohmarkt an sich und lasse ein paar Bilder sprechen:

Unser Flohmarkttag fing früh an, denn wer es nicht schafft das Auto am Vorabend zu packen, der darf das morgens vor Abfahrt noch schnell erledigen. Da ich unfassbar viel mitnehmen wollte mussten wir mit zwei Autos fahren. 45 Minuten brauchten wir für den Weg und da wir etwas spät dran waren mussten wir vor Ort dann auch noch etwas auf einen Parkplatz warten bevor wir ausladen konnten. Als wir den dann aber erstmal ergattert hatten klappte alles ganz gut. Dann hieß es nochmal kurz Schlange stehen und abwarten bis uns unser Stand zugeteilt wurde. Wir hatten einen 3mx1,80m Stand am Rande und waren somit nicht im dichten Gedränge, aber immer noch gut sichtbar und da der Nachbarstand leer blieb konnten wir uns sogar noch ein bisschen mehr ausbreiten! Man baut von 9-11Uhr auf und der Verkauf startet dann ab 11Uhr und geht bis 17Uhr. Mit dem Mieten eines Standes gibt man sich gleichzeitig auch damit einverstanden erst nach 17Uhr abzubauen – somit herrscht während der Verkaufszeit keine Aufbruchstimmung und jeder Stand kann die Verkaufszeit bis zum Schluss nutzen – und so ja auch die Besucher. Die Besucher zahlen am Eingang übrigens 3€ Eintritt.

Der Weiberkam Mädelsflohmarkt ist ein Flohmarkt bei dem zu 90% Kleidung für Frauen verkauft wird. Der laufende Meter kostet 18€ Standgebühr – die man aber schnell wieder raus hat sobald die ersten Flohmarktfans die Halle stürmen. In Paderborn waren direkt am Anfang und dann nochmal am Nachmittag die heißen Phasen – morgens standen die Besucher sogar Schlange für den Einlass. Über Mittag und gegen Ende war es dann sehr ruhig! Insgesamt haben wir zwar gut verkauft, aber durch die doch sehr ruhigen Phasen zwischendurch ist es nicht so viel geworden wie ich gedacht hätte.

Da ich auf diesem Flohmarkt selbst verkauft habe und mir fest vorgenommen hatte diesmal selber nichts zu kaufen kann ich euch leider nicht erzählen wie denn so das Angebot war – was ich im Vorbeigehen gesehen habe sah aber nicht schlecht aus . Daher habe ich vor mir in zwei Wochen mal den Weiberkam in Herford anzuschauen und werde diesen Beitrag danach ergänzen!

Hier kommen jetzt noch ein paar Bilder vom Wochenende und meinem Stand und berichtet mir gerne mal wie eure Erfahrungen mit dem Weiberkam sind! Wart ihr schon mal auf einem zu Besuch, oder habt dort selbst verkauft?

Weiberkram Mädelsflohmarkt Paderborn, Weiberkram Flohmarkt, Weiberkram Herford, Momazine, momazine.de, Bielefeld, mamablog, fashionblog, modeblog Weiberkram Mädelsflohmarkt Paderborn, Weiberkram Flohmarkt, Weiberkram Herford, Momazine, momazine.de, Bielefeld, mamablog, fashionblog, modeblog Weiberkram Mädelsflohmarkt Paderborn, Weiberkram Flohmarkt, Weiberkram Herford, Momazine, momazine.de, Bielefeld, mamablog, fashionblog, modeblog Weiberkram Mädelsflohmarkt Paderborn, Weiberkram Flohmarkt, Weiberkram Herford, Momazine, momazine.de, Bielefeld, mamablog, fashionblog, modeblog

xxx

(Dieser Blogpost entstand als gemeinsame, unbezahlte Aktion mit „Weiberkram Mädelsflohmarkt“ – mir wurde kostenfrei und bedingungslos ein Stand zur Verfügung gestellt)

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.