OUTFIT / Basic Pregnancy Look im Safaripark Stukenbrock

Heute gibt es hier auf momazine.de ein neues Outfit das ich letzte Woche für unseren spontanen kleinen Familienausflug zum Safari Park in Stukenbrock gewählt hatte (inklusive Adiletten!) und da bietet sich ja direkt auch mal an euch den Park ein bisschen vorzustellen, wir lieben den nämlich! 

Aber fangen wir mit dem Outfit an. Ich wählte eine washed Boyfriendjeans mit weichem Bündchen für den Bauch, dazu ein schwarzes schlichtes T-Shirt mit V-Ausschnitt, eine kleine schwarze Crossbodybag mit goldner Hardware und dazu die klassischen Adiletten. Natürlich durfte der Mom-Bun nicht fehlen und eine große Sonnenbrille um die Müdigkeit, die mich momentan doch etwas plagt, ein wenig zu verstecken! Ein total bequemer Look der gepaart mit ein bisschen Lippenstift und Nagellack gar nicht so 08-15 aussieht und als schwangere Mama kann man das eh immer tragen! Die Outfitdetails findet ihr weiter unten.

Outfitdetails:
Sonnenbrille - noname, gekauft bei Loop in Bielefeld
T-Shirt - schwarz, H&M (alt)
Hose - Boyfriendjeans in leichter washed Optik von H&M Mama (2015) 
Schuhe - klassische Adiletten von Adidas
Tasche - Crossbodybag von Mango (2016)
Armbänder - graues von Kronjuwelen Hamburg, beiges von Bijou Brigitte

Familienausflug zum Safari Park in Stukenbrock

So langsam kommen wir in ein Alter wo man anfängt das Wort „Kindheitserinnerungen“ zu nutzen und der SafariPark in Stukenbrock steckt voller Kindheitserinnerungen! Ich erinnere mich zum Beispiel noch sehr genau wie meine Oma mich mit ihrem Lebensgefährten vor 20 Jahren (!) irgendwann an einem sonnigen Ferientag dorthin einlud und ich jedes Karussell gefahren bin und es gab Zuckerwatte, Pommes und riesige Eiswaffeln. Meinen Opa hatte ich damals in den kleinen Freefalltower geschliffen „weil man von oben so einen tollen Ausblick hat“ – dass man irgendwann runterfällt hatte er nicht auf dem Schirm und wusste auch gar nicht wie ihm geschah dann! Nochmal ungefähr 3-5 Jahre eher habe ich dort in einem Teetassen-Karussell meinen ersten Milchzahn verloren. Und in der Affenbahn (ein schmaler Zug der ganz langsam durch das Affengehege fährt) haben Affen mir, nochmal ein paar Jahre eher, meinen Schnuller und Banane geklaut!

Bevor man allerdings sein Auto parkt und durch den Teil mit den Karussells läuft, hat man die Möglichkeit, entweder mit seinem eigenen Auto, oder mit einem Bus, durch den Safaripark Zoo zu fahren und Löwen, Elefanten, Giraffen und weitere große Tiere aus nächster Nähe zu betrachten. Wenn man Glück hat kommen die Tiere ganz nah zum Auto, oder überqueren in der Herde vor einem die Straße! Vielleicht wird dieser Park ja auch für unsere Kinder irgendwann voller Erinnerungen stecken…

Die Marienkäferachterbahn – als Kind mindestens 8 Mal am Stück gefahren! Teilweise fährt sie nur eine Handbreite über dem Boden.
fast Food durfte natürlich nicht fehlen – eben so wie früher, nur heute mit Weizen (alkoholfrei versteht sich)
In einer blauen Teetasse in ganz genau diesem Karussell habe ich meinen ersten Milchzahn damals verloren!

(Es gibt natürlich noch weitere Attraktionen und Fahrgeschäfte, große Achterbahnen zum Beispiel, außerdem einen großen Wasserspielplatz (wie in einem Babybecken im Schwimmbad aufgebaut), Wasserbahn, Freefalltower und eine Cowboyshow – aber es ist eher ein Park für Familien mit kleineren Kindern!)

xxx

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.